Behandlung mit Botulinumtoxin

Botulinumtoxin, kurz "Botox", findet sowohl in der ästhetischen Medizin als auch bei medizinisch begründeten Erkrankungen Anwendung

Mimikfalten
Verstärkte Mimikfalten, z.B. eine Zornesfalte, Stirnfalten oder Krähenfüße an den Augen, sind das häufigste Einsatzgebiet für „Botox“ in der ästhetischen Medizin. Leichte Fältchen können oft vollständig geglättet werden, tiefere Falten werden zumindest deutlich gemildert.

Zähneknirschen
Die Behandlung der Kaumuskeln (M. masseter) mit „Botox“ stellt eine medizinisch begründete Anwendung dar. Durch nächtliches Zähneknirschen (Bruxismus) nehmen die Zähne langfristig Schaden und es treten oft weitere Symptome auf wie Kopfschmerzen, Schmerzen im Kiefergelenk und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Hier wird durch eine Behandlung mit „Botox“ die Überaktivität der Kaumuskulatur gehemmt und das Zähneknirschen wird deutlich vermindert.

Übermäßiges Schwitzen
Übermäßiges Schwitzen im Achselbereich (Hyperhidrosis) wird als unangenehm empfunden und vermittelt den Betroffenen Unsicherheit in der Öffentlichkeit. Durch eine Behandlung mit „Botox“ wird die Nervenübertragung zu den Schweißdrüsen unterbrochen. Übermäßiges Schwitzen im Achselbereich kann stark gemindert oder sogar ganz gestoppt werden.

Die Rechnung über die Kosten der Unterspritzungsbehandlung mit Hyaluronsäure-Gel erfolgt nach Aufwand und Materialverbrauch angelehnt an die Gebührenordnung für Ärzte(GOÄ) und beinhaltet 19% Mwst.

Preise

Zornesfalte/Augenbrauen ab € 230
Stirnfalten ab € 230
Krähenfüße/Augenfältchen ab € 230
Kinn+Mund ab € 230
Hals/Platysma ab € 230
Zornesfalte/Augenbrauen
+ Stirnfalten
ab € 340
Zornesfalte/Augenbrauen
+ Stirnfalte
+ Krähenfüße 
ab € 450
Kaumuskeln (M. masseter)
bei Zähneknirschen (Bruxismus) 
ab € 340
Achseln bei vermehrtem Schwitzen (Hyperhidrosis) ab € 360